«

»

Jul 22 2019

Schützenfest 2019

Unser 601. Schützenfest vom 20. bis 24.06.2019 ist Geschichte.

Und wieder war es ein tolles Fest, mit bestem Wetter, vielen Besuchern und einem neuen Kaiserpaar. Aber der Reihe nach.

Schon Wochen vor dem Fest haben wir unser Vereinsgelände in bewährter Manier sauber gemacht, geschmückt und für unsere Gäste und Freunde hergerichtet, sowie Fahnen und Wimpelketten im Dorf aufgehängt.

Letzte Hand angelegt haben wir dann am 19.06.2019.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 20.06.2019 – Fronleichnam

Der Tag begann wie üblich mit der Fronleichnamsmesse und der anschließenden Prozession nach St. Andreas, bei der die Bruderschaft wieder die Wegesicherung übernahm. Um 14.00 Uhr trafen wir uns beim Pfannkuchenhaus Ferger, wo unsere musikalische Begleitung, die Original Bergisch-Rheinischen Musikanten ein Platzkonzert gaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach ging es dann für unser scheidendes Königspaar Annette und Frank Klaus Lehmann auf ihrem letzten Marsch zu unserer Vereinsanlage an der Opladener Straße. Begleitet wurden wir dabei auch von unserem amtierenden Bezirkskönigspaar Dennis Sassenbach, mit seiner Verlobten Tine Wichert. Dennis hat es sich später nicht nehmen lassen im Bierwagen selbst mit anzupacken.

Als wir im Gezelin ankamen, konnten wir uns wieder über viele Gäste freuen, die uns seit Jahren die Treue halten. Das Wetter spielte an diesem Tag kurz mal nicht mit, denn es gab zwei kurze Regenschauern, was aber weder der Besucherzahl, noch der Stimmung einen Abbruch tat.

Nach den Begrüßungsworten des 2.Brudermeisters Thomas Theisen und einer kurzen, aber bemerkenswerten Rede unseres Oberbürgermeisters Uwe Richrath, eröffnete dieser dann auch offiziell das Schützenfest 2019.

Unsere Gäste standen sehr schnell in einer Schlange an, um bei unserer scheidenden Majestät Annette Lose für das Bürger- und  Vereinsvogel-schießen zu erwerben. Die Schießanlage hatten Schießmeister Dennis Düben, sein Stellvertreter Florian Lehmann, sowie Stephan Hupperth hergerichtet und so konnten kurze Zeit später die Schießwettbewerbe beginnen.

Den Bürgervogel konnte unser inaktives Mitglied Anneliese Kaspers von der Stange holen. Aber ein Vogel reichte der lieben Anneliese nicht und so holte sie kurze Zeit später auch noch den Vereinsvogel für die Bruderschaft Wiesdorf von der Stange.

Bei unserer Schützenjugend konnten wir in diesem Jahr leider nur bei den Jungschützen einen neuen Würdenträger ermitteln. Dies war aber umso spannender, denn gleich mehrere Jungschützinnen und Jungschützen lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Diesen konnte letztlich Sandra Saal für sich entscheiden und wurde neue Jungprinzessin der Bruderschaft. Sie löste damit Marcel Nacken ab.

Noch spannender war es beim Königsvogelschießen. Bereits mit einem Ehrenschuss konnte unser Ehrenbrudermeister Willi Böder einen Flügel des Vogels abschießen. Doch das war erst der Anfang, denn gleich fünf Bewerberinnen und Bewerber lieferten sich bis zum Schluss einen harten Kampf, um die Nachfolge von Annette Lehmann antreten zu dürfen.

Schlussendlich haben wir keinen neuen König, sondern einen neuen Kaiser gefunden. Mit dem 233. Schuss konnte unser Kommandant Stefan Dederichs den Vogel von der Stange holen und vertritt mit seiner Frau Judith unsere Bruderschaft nun ein Jahr als Kaiserpaar.

Die beiden ließen sich im Anschluss von „ihrem“ Volk ausgiebig feiern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 21.06.2019

Der Freitag begann dann wieder mit Aufräumarbeiten im Wald. Dank der exzellenten Vorarbeit unserer Nachtwache, waren wir mit dem Abbau schnell fertig und konnten zügig mit dem Aufbau in und am Pfarrsaal beginnen. Nach dem Motto „viele Hände, schnelles Ende“ war aber auch das schnell erledigt. Am Abend fanden sich dann viele Mitglieder, Freunde und Gäste vor dem Pfarrsaal ein und feierten mit uns bis in die Dunkelheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 22.06.2019

Am Samstag stand dann das Schmücken bei den Majestäten an und wie immer beteiligte sich eine ganze Reihe von Schützenbrüdern an der Arbeit. Kaiser Dede bewirtete sein arbeitendes Volk mit Snacks und gut gekühlten Getränken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachmittags hieß es dann Antreten, um das Kaiserpaar zuhause abzuholen. Nachdem wir die Ehrenmajore vor dem alten Bürgermeisteramt abgeholt hatten, marschierten wir erst zum Altenheim St. Elisabeth, wo die Original Rheinisch-Bergischen Musikanten die Bewohner mit einem Platzkonzert erfreuten, und die Heimleitung alle mit kühlen Getränken und kleinen Snacks versorgte.

Nach einem weiteren Zwischenstopp am Herkenrathhof ging es dann zur Bushaltestelle Schlebusch Post, wo uns ein eigens angemieteter Bus aufnahm und uns bis zur Gaststätte Kreuzbroich fuhr, von wo wir dann zum Kaiser weitermarschierten.

Dort angekommen lud uns das Kaiserpaar auf einen weiteren Umtrunk und zu belegten Brötchen ein, bevor es dann für Stefan und Judith, in ihrem ersten Festzug als neues Kaiserpaar, in Richtung Pfarrsaal ging. Auch hier sind wir die ersten Meter wieder mit dem Bus gefahren. Wir werden ja auch nicht jünger… 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Pfarrsaal angekommen begrüßte der 2.Brudermeister die anwesenden Vereine, bevor unser Kaiserpaar samt Hofstaat in den Pfarrsaal einmarschierte. Nach der offiziellen Begrüßung durch Lemmi und Thomas und den Grußworten, sowie der Überreichung der Präsente der befreundeten Vereine, konnte dann die Party starten. Natürlich war auch in diesem Jahr „unser“ DJ Lokke, Thomas Gerhold, am Start, der auch schon mal gleich für den nächsten Termin gebucht wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 23.06.2019

Am Sonntag hieß es dann Festmesse am Waldaltar mit Krönung der Würdenträger und anschließendem großen Festzug zum Pfarrsaal.

Einen kleinen Schock bereitete uns unser Ehrenpräses, Prälat Erich Läufer, der nach der zelebrierten Messe einen Schwächeanfall erlitt und von den Rettungssanitätern versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Es geht ihm aber wieder gut und das freut uns sehr.

Am großen Festzug nahm wieder eine ganze Reihe von befreundeten Bruderschaften teil, unsere Freunde der freiwilligen Feuerwehr und Freunde aus diversen Karnevalsvereinen. Ganz besonders gefreut haben wir uns über die vielen Teilnehmer des Kindertanzcorps der KG Grün-Weiß Schlebusch und unseren Freunden aus Oxstedt, Doris und Jörg Seiler.

Der Festzug endete traditionell am Pfarrsaal, wo unsere Gäste und wir, nach dem offiziellen Dank der Bruderschaft Schlebusch, sowie dem Gedenken an die Toten und der Nationalhymne, nahtlos zum Frühschoppen übergegangen sind. Auch an diesem Tag wieder untermalt von einem Platzkonzert der Original Rheinisch-Bergischen Musikanten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Montag, 24.06.2019

Am Montag stand dann der Tag der Bruderschaft an. Nach der Messe in der Gezelinkapelle, versammelten sich wieder viele Schützenschwestern und Schützenbrüder im Vereinshaus im Gezelin zum anschließenden Königsfrühstück. Den Tag der Bruderschaft nutzen wir dazu, um uns mal so richtig selbst zu feiern, was wir bei schönem und heißem Wetter dann auch ausgiebig getan haben. Aufgrund der Temperaturen ließ es sich unser Kaiserpaar nicht nehmen, ein kleines, aber erfrischendes Bad im eigens aufgestellten Swimmingpool zu nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusammenfassend bleibt festzustellen, dass es wieder einmal ein rundum gelungenes Fest war. Das Wetter stimmte zu 100%, wenn man von den beiden Schauern am Donnerstag absieht, und die Stimmung war an allen Tagen toll.

Toll war auch, dass im Vorfeld und im Nachgang wieder viele Mitglieder und Freunde mit angepackt haben und damit zum Gelingen des Schützenfestes beigetragen haben. Und so ganz viel haben wir wohl nicht falsch gemacht, denn wir haben wieder einige ernst gemeinte Anträge auf aktive oder inaktive Mitgliedschaft vorliegen, was uns auch sehr freut.

 

Euer Thomas

Schreibe einen Kommentar