«

»

Aug 08 2017

Überraschung nach dem Festzug

Am Sonntag nahm unsere Bruderschaft am letzten Festzug einer befreundeten Bruderschaft aus dem näheren Umkreis teil.

Köln-Stammheim war angesagt und wie in fast jedem Jahr, schien auch dieses Mal die Sonne und ließ die Zugteilnehmer ordentlich ins Schwitzen kommen.

Aber einmal mehr lohnte sich die Teilnahme, denn in Stammheim stehen immer besonders viele Zuschauer am Wegesrand und applaudieren den teilnehmenden Vereinen und Kapellen.

 

In diesem Jahr überraschte uns unser König Stephan Hupperth mit einer besonderen Einladung. Im Anschluss an den Festzug lud er alle Festzugteilnehmer unserer Bruderschaft, mit eigens kreierten Einhorn- Einladungskarten zu einem Umtrunk und zum Grillen auf die Vereinsanlage im Gezelin ein.

Dort hatten die Schützenbrüder Lemmi und Kalli alles gemütlich hergerichtet und warteten mit dem Ehrenschießmeister Günter Fries und dessen Gattin Ilse schon auf die eintreffenden Zugteilnehmer, die teils in zivil, teils in Tracht eintrafen.

Das berühmte Brot mit den drei Streifen…

Auf dem Grill brutzelten schon Würstchen und Nackensteaks und Andy und Ellen hatten ihrerseits sehr leckeres Fleisch vom Wildschwein mitgebracht.

Nicht erwähnt werden braucht wohl, dass das ein oder andere Kaltgetränk durch die durstigen Kehlen floss.

Wildschweinburger a la Gezelin

Ob es der ein oder andere Besucher es geschafft hat bis nach Mitternacht auszuhalten, wurde dem Schreiber dieses Berichtes nicht übermittelt.

Auf alle Fälle hatte unser König am nächsten Tag Geburtstag, wozu ihm an dieser Stelle nochmal herzlichst gratuliert sei.

Vielen Dank auch für die Einladung, lieber Hupsi, an die fleißigen Helfer und alle, die zu diesem schönen Event beigetragen haben.

 

Euer Thomas

1 Kommentar

  1. Kurt Saal

    Das war eine super Idee unseres Königs Stephan und fördert nebenbei auch die Gemeinschaft in unserem schönen Gezelin. Kann man nur zur Nachahmung weiter empfehlen.

Schreibe einen Kommentar